SUV Autos Betriebsanleitungen
Toyota RAV4: Nehmen Sie die Korrekturmaßnahmen vor - Wenn eine Warnleuchte
aufleuchtet oder ein
Warnsummer ertönt - Vorgehen im Notfall - Wenn Störungen
auftreten - Toyota RAV4 Betriebsanleitung

Toyota RAV4: Nehmen Sie die Korrekturmaßnahmen vor

Nachdem Sie die angegebenen Korrekturmaßnahmen vorgenommen haben, stellen Sie sicher, dass die Warnleuchte erlischt.

Warnleuchte

Warnleuchte/Einzelheiten

Korrekturmaßnahme

Türwarnleuchte (Warnsummer)*1

Zeigt an, dass eine Tür nicht richtig geschlossen ist

Stellen Sie sicher, dass alle Türen geschlossen sind.
Sicherheitsgurt-Warnleuchte (Warnsummer)*2

Weist den Fahrer und/oder Beifahrer darauf hin, den Sicherheitsgurt anzulegen

Legen Sie den Sicherheitsgurt an.

Wenn der Beifahrersitz besetzt ist, muss der Beifahrer ebenfalls seinen Sicherheitsgurt anlegen, damit die Warnleuchte (der Warnsummer) ausgeschaltet wird.

Warnleuchten für die Rücksitz- Sicherheitsgurte*2

Weist die Mitfahrer auf den Rücksitzen darauf hin, die Sicherheitsgurte anzulegen

Legen Sie den Sicherheitsgurt an.
Kraftstoffreserve-Warnleuchte

Zeigt an, dass sich maximal noch etwa 9,0 L Kraftstoff im Tank befinden

Tanken Sie das Fahrzeug auf.
Kühlmitteltemperatur-Warnleuchte

Zeigt an, dass der Motor zu heiß wird.

 
Reifendruck-Warnleuchte (falls vorhanden)  
Wenn die Leuchte aufleuchtet: Der Reifendruck ist aus einem der folgenden Gründe zu niedrig:
  •  Natürliche Ursachen
  •  Platter Reifen
Stellen Sie den Reifendruck auf den vorgeschriebenen Wert ein.

Die Leuchte erlischt nach wenigen Minuten. Falls die Leuchte nicht erlischt, obwohl der Reifendruck eingestellt wurde, lassen Sie das System von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt überprüfen.

Wenn die Leuchte aufleuchtet, nachdem sie 1 Minute lang geblinkt hat: Funktionsstörung des Reifendruckkontrollsystems Lassen Sie das System von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt überprüfen.
Toyota-Einparkhilfesensor- Kontrollleuchte (Warnsummer)* 3 (falls vorhanden)

Zeigt an, dass der Toyota-Einparkhilfesensor verschmutzt oder mit Eis bedeckt ist.

Reinigen Sie die Sensoren.

*1: Türwarnsummer:

*2: Warnsummer für Fahrer- und Beifahrer-Sicherheitsgurt: Der Warnsummer für Fahrer- und Beifahrer-Sicherheitsgurt ertönt, um darauf hinzuweisen, dass die Sicherheitsgurte nicht angelegt sind. Der Warnsummer ertönt 30 Sekunden lang in Intervallen, nachdem das Fahrzeug eine Geschwindigkeit von mindestens 20 km/h erreicht hat. Ist danach der Sicherheitsgurt immer noch nicht angelegt, ertönt der Warnsummer für weitere 90 Sekunden mit einem anderen Klang.

*3: Die Ecken- und Mittelanzeigen leuchten dauerhaft, nachdem zunächst die Anzeige für den defekten Sensor aufleuchtete und die Fahrzeuganzeige ausgeschaltet wurde, während der Warnsummer für ca. 7 Sekunden ertönte.

Beifahrersitz-Belegungssensor, Sicherheitsgurt-Warnvorrichtung und Warnsummer

Wird Gepäck auf dem Beifahrersitz abgelegt, lässt der Beifahrersitz-Belegungssensor möglicherweise die Warnleuchte aufblinken und den Warnsummer ertönen, selbst wenn niemand auf dem Beifahrersitz sitzt.

Wenn während der Fahrt die Motorkontrollleuchte aufleuchtet

Die Motorkontrollleuchte leuchtet auf, wenn der Kraftstofftank vollständig leer ist.

Wenn der Kraftstofftank leer ist, tanken Sie das Fahrzeug sofort auf. Die Motorkontrollleuchte erlischt nach mehreren Fahrten.

Falls die Motorkontrollleuchte nicht erlischt, wenden Sie sich so bald wie möglich an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder an eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt.

Warnleuchte für die elektrische Servolenkung (Warnsummer)

Wenn der Batterieladung unzureichend ist oder die Spannung zeitweise absinkt, kann die Warnleuchte für die elektrische Servolenkung aufleuchten und der Warnsummer ertönen.

 Wenn die Reifendruck-Warnleuchte aufleuchtet (Fahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystem)

Untersuchen Sie den Reifen, um sicherzustellen, dass er keine Beschädigung aufweist.

Wenn der Reifen beschädigt ist: , 665 Wenn der Reifen nicht beschädigt ist: Führen Sie die folgenden Schritte durch, nachdem die Reifentemperatur ausreichend gesunken ist.

  •  Überprüfen Sie den Reifendruck und stellen Sie ihn auf den vorgeschriebenen Wert ein.
  •  Erlischt die Warnleuchte auch nach mehreren Minuten nicht, prüfen Sie, ob der Reifendruck dem vorgeschriebenen Wert entspricht, und führen Sie eine Initialisierung durch.

Die Warnleuchte kann erneut aufleuchten, wenn die oben aufgeführten Schritte durchgeführt werden, ohne dass zuerst die Reifentemperatur ausreichend absinken konnte.

Die Reifendruck-Warnleuchte kann auch unter normalen Umständen aufleuchten (Fahrzeug mit Reifendruckkontrollsystem)

Die Reifendruck-Warnleuchte kann aufgrund natürlicher Ursachen aufleuchten, z. B.

bei natürlichem Luftaustritt oder einer durch die Temperatur hervorgerufenen Änderung des Reifendrucks. In diesem Fall lässt eine Reifendruckkorrektur die Warnleuchte (nach wenigen Minuten) erlöschen.

Wenn ein Reifen durch ein Notrad ersetzt wird (Fahrzeuge mit Notrad und Reifendruckkontrollsystem)

Das Notrad ist nicht mit einem Ventil und Sender für das Reifendruckkontrollsystem ausgestattet. Bei einer Reifenpanne wird die Reifendruck-Warnleuchte nicht ausgeschaltet, selbst wenn das Rad mit dem beschädigten Reifen durch das Reserverad ersetzt wurde. Ersetzen Sie das Reserverad durch den Standardreifen und stellen Sie den Reifendruck ein. Die Reifendruck-Warnleuchte erlischt nach wenigen Minuten.

Wenn das Reifendruckkontrollsystem nicht funktioniert

Das Reifendruckkontrollsystem wird unter folgenden Bedingungen deaktiviert: (Wenn sich der Zustand normalisiert, funktioniert das System wieder ordnungsgemäß.)

  • Wenn Reifen benutzt werden, die nicht mit Ventilen und Sendern des Reifendruckkontrollsystems ausgestattet sind
  • Wenn der Kenncode auf den Ventilen und Sendern des Reifendruckkontrollsystems nicht im Computer des Reifendruckkontrollsystems gespeichert ist
  • Wenn der Reifendruck 500 kPa (5,1 kgf/cm2 oder bar) oder mehr beträgt Das Reifendruckkontrollsystem kann unter folgenden Bedingungen deaktiviert werden: (Wenn sich der Zustand normalisiert, funktioniert das System wieder ordnungsgemäß.)
  • Wenn sich elektronische Geräte oder Anlagen, die ähnliche Funkfrequenzen benutzen, in der Nähe befinden
  • Wenn ein auf eine ähnliche Frequenz eingestelltes Funkgerät im Fahrzeug verwendet wird
  • Wenn eine Fenstertönung angebracht ist, die die Funksignale beeinträchtigt
  • Wenn sich viel Schnee oder Eis auf dem Fahrzeug befindet, insbesondere um die Räder oder Radkästen herum
  • Wenn keine Original-Toyota-Räder verwendet werden (Selbst wenn Sie Original- Toyota-Räder verwenden, funktioniert das Reifendruckkontrollsystem bei manchen Reifentypen möglicherweise nicht ordnungsgemäß.)
  • Wenn Schneeketten verwendet werden

Wenn die Reifendruck-Warnleuchte häufig aufleuchtet, nachdem sie 1 Minute lang geblinkt hat (Fahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystem)

Wenn die Reifendruck-Warnleuchte häufig aufleuchtet und zuvor 1 Minute blinkt, nachdem der Motorschalter auf "ON" (Fahrzeuge ohne intelligentes Zugangs- und Startsystem) gestellt bzw. in den Modus IGNITION ON (Fahrzeuge mit intelligentem Zugangs- und Startsystem) geschaltet wurde, lassen Sie das System von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt überprüfen.

Warnsummer

Der Warnsummer kann überhört werden, wenn die Umgebung oder das Audiosystem zu laut ist.

ACHTUNG

Wenn sowohl "ABS"- als auch Bremssystem-Warnleuchte ständig leuchten

Halten Sie Ihr Fahrzeug sofort an einem sicheren Ort an und setzen Sie sich mit einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt in Verbindung. Die Fahrzeugstabilität wird beim Bremsen sehr stark beeinträchtigt und das ABS-System kann ausfallen, wodurch es zu einem Unfall mit schweren bzw. tödlichen Verletzungen kommen kann.

Wenn die Warnleuchte für die elektrische Servolenkung aufleuchtet

Das Lenkrad kann sehr schwergängig werden.

Wenn sich das Lenkrad schwerer als sonst betätigen lässt, halten Sie es gut fest und betätigen Sie es mit einem höheren Kraftaufwand als sonst.

Wenn die Reifendruck-Warnleuchte aufleuchtet (Fahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystem)

Beachten Sie unbedingt die folgenden Vorsichtsmaßregeln. Anderenfalls könnten Sie die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren und einen Unfall verursachen, der zu schweren bzw. tödlichen Verletzungen führen kann.

  •  Halten Sie Ihr Fahrzeug so schnell wie möglich an einem sicheren Ort an. Korrigieren Sie sofort den Reifendruck.
  • Wenn die Reifendruck-Warnleuchte nach der Reifendruckkorrektur weiterhin leuchtet, haben Sie wahrscheinlich eine Reifenpanne. Überprüfen Sie die Reifen. Falls Sie eine Reifenpanne haben, montieren Sie das Reserverad und lassen Sie den platten Reifen vom nächstgelegenen Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt reparieren.
  •  Vermeiden Sie plötzliche Lenk- und Bremsmanöver. Bei einem schlechten Zustand der Reifen können Sie die Kontrolle über Lenkrad oder Bremsen verlieren.

Wenn ein Reifen platzt oder plötzlich Luft verliert (Fahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystem)

Das Reifendruckkontrollsystem wird u. U. nicht sofort aktiviert.

 

HINWEIS

So stellen Sie den ordnungsgemäßen Betrieb des Reifendruckkontrollsystems sicher (Fahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystem)

Montieren Sie keine Reifen unterschiedlicher Spezifikationen oder von verschiedenen Herstellern, da dies den ordnungsgemäßen Betrieb des Reifendruckkontrollsystems beeinträchtigen kann.

    Lassen Sie Ihr Fahrzeug sofort von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt überprü

    Wenn eine Warnmeldung angezeigt wird

    Andere Materialien:

    Ford Kuga. Stationstasten
    Mit den Stationstasten können Sie im entsprechenden Wellenbereich Ihre bevorzugten Sender speichern. Diese können Sie dann jederzeit durch Auswählen des Wellenbereichs und Drü ...

    Citroen C4 Aircross. Touchscreen der Audio-/CD-Anlage
    In Verbindung mit einer Audio-/CD-Anlage mit Touchscreen kann auf diesem Bildschirm Folgendes angezeigt werden:  die Uhrzeit,  die Informationen in Verbindung mit dem Autoradio ( ...

    Kategorien



    В© 2011-2019 Copyright www.ksuvde.com 0.0138