SUV Autos Betriebsanleitungen
Toyota RAV4: Berganfahrkontrolle (Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe) - Stopp-Start-System - Verwenden der
Fahrerassistenzsysteme - Fahren - Toyota RAV4 Betriebsanleitung

Toyota RAV4: Berganfahrkontrolle (Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe)

Toyota RAV4 / Toyota RAV4 Betriebsanleitung / Fahren / Verwenden der Fahrerassistenzsysteme / Stopp-Start-System / Berganfahrkontrolle (Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe)

Wenn das Fahrzeug an einem Hang angehalten und der Motor durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wurde, wird ein Zurückrollen verhindert, indem die Bremskraft aufrechterhalten wird, bis der Motor wieder angelassen und Antriebskraft erzeugt wird. Das Aufrechterhalten der Bremskraft wird automatisch beendet, wenn Antriebskraft erzeugt wird.

  •  Diese Funktion arbeitet auf ebenen Flächen sowie an steilen Hängen.
  •  Es können Betriebsgeräusche der Bremsen zu hören sein, was jedoch kein Zeichen für eine Störung ist.
  •  Das Bremspedalverhalten kann sich ändern und es können Vibrationen auftreten, was jedoch kein Zeichen für eine Störung ist.

Betriebsbedingungen

  •  Das Stopp-Start-System ist betriebsbereit, wenn alle folgenden Bedingungen erfüllt sind:
  •  Nur Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe: Das Bremspedal wird fest getreten.
  •  Nur Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe: Der Schalt-/Wählhebel befindet sich in Stellung D oder M.
  •  Nur Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Der Schalt-/Wählhebel befindet sich in Stellung N.
  •  Nur Fahrzeuge mit automatischer Klimaanlage: ist ausgeschaltet.
  •  Der Motor ist ausreichend warmgelaufen.
  •  Die Motorhaube ist geschlossen.
  •  Der Fahrer-Sicherheitsgurt wurde angelegt.
  •  Die Fahrertür ist geschlossen.
  •  Das Gaspedal wird nicht getreten.
  •  Nur Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Das Kupplungspedal wird nicht getreten.
  •  Die Außentemperatur beträgt mindestens -5 C.
  •  In den folgenden Situationen wird der Motor eventuell nicht durch das Stopp-Start- System ausgeschaltet. Dies ist keine Funktionsstörung des Stopp-Start-Systems.
  •  Die Klimaanlage ist bei hohen oder niedrigen Außentemperaturen in Betrieb.
  •  Die Batterie ist nicht ausreichend aufgeladen oder wird einer regelmäßigen Aufladung unterzogen.
  •  Der Bremskraftverstärker-Unterdruck ist niedrig.
  •  Nur Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe: Das Fahrzeug wird an einem steilen Hang angehalten.
  •  Nur Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe: Das Lenkrad wird bewegt.
  •  Aufgrund der Verkehrsbedingungen oder anderer Umstände wird das Fahrzeug wiederholt angehalten, so dass die Zeit, in der der Motor durch das Stopp-Start- System ausgeschaltet ist, zu lang ist.
  •  Das Fahrzeug wird in großer Höhe gefahren.
  •  Die Motorkühlmitteltemperatur oder die Getriebeöltemperatur ist sehr niedrig oder hoch.
  •  Nur Dieselmotor: Die DPF/DPNR-System-Warnmeldung wird angezeigt.

     

  •  Die Temperatur der Batterieflüssigkeit ist sehr niedrig oder hoch.
  •  Die Batterie wurde kürzlich ausgetauscht oder die Batteriepole wurden kürzlich abgeklemmt.
  • In den folgenden Situationen wird der Motor automatisch neu gestartet, sofern er durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wurde. (Legen Sie eine gewisse Fahrstrecke zurück, um die automatische Ausschaltung des Motors durch das Stopp- Start-System wieder zu aktivieren.)
  •  Die Klimaanlage wird eingeschaltet.
  •  Nur Fahrzeuge mit automatischer Klimaanlage: wird eingeschaltet.
  •  Nur Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe: Das Lenkrad wird betätigt.
  •  Nur Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe: Der Schalt-/Wählhebel befindet sich in einer anderen Stellung als D oder M.
  •  Der Fahrer-Sicherheitsgurt wird gelöst.
  •  Die Fahrertür wird geöffnet.
  •  Nur Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe: Das Gaspedal wird getreten.
  •  Nur Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Das Kupplungspedal wird getreten, während sich der Schalt-/Wählhebel in einer anderen Stellung als N befindet.
  •  Der Deaktivierungsschalter für das Stopp-Start-System wird gedrückt.
  •  Das Fahrzeug fängt an einem Hang an zu rollen.
  •  In den folgenden Situationen kann der Motor automatisch neu gestartet werden, sofern er durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wurde. (Legen Sie eine gewisse Fahrstrecke zurück, um die automatische Ausschaltung des Motors durch das Stopp-Start-System wieder zu aktivieren.)
  •  Das Bremspedal wird gepumpt oder kräftig getreten.
  •  Die Klimaanlage ist in Betrieb.
  •  Die Batterie ist nicht ausreichend geladen.

 Motorhaube

  •  Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe: Wenn die Motorhaube geöffnet wird, nachdem der Motor durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wurde, und sich der Schalt-/ Wählhebel in Stellung D oder M befindet, bleibt der Motor ausgeschaltet und kann nicht wieder durch die automatische Motorstartfunktion gestartet werden.

    Verwenden Sie in diesem Fall das normale Motorstartverfahren zum Neustarten des Motors. (, 237) Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Wenn die Motorhaube geöffnet wird, nachdem der Motor durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wurde, bleibt der Motor ausgeschaltet und kann nicht wieder durch die automatische Motorstartfunktion gestartet werden.

    Verwenden Sie in diesem Fall das normale Motorstartverfahren zum Neustarten des Motors. (, 237)

  • Wenn die Motorhaube geschlossen wird, nachdem der Motor bei geöffneter Motorhaube gestartet wurde, funktioniert das Stopp-Start-System nicht. Schließen Sie die Motorhaube, schalten Sie den Motorschalter in Stellung "LOCK" (Fahrzeuge ohne intelligentes Zugangs- und Startsystem) bzw. aus (Fahrzeuge mit intelligentem Zugangs- und Startsystem), warten Sie mindestens 30 Sekunden und lassen Sie dann den Motor an.

Verwendung des Stopp-Start-Systems

  •  Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Wenn der Motor durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wurde und der Schalt-/Wählhebel bei losgelassenem Kupplungspedal in eine andere Stellung als N geschaltet wird, ertönt ein Warnsummer und die Stopp- Start-Kontrollleuchte blinkt. Dies zeigt an, dass der Motor nur durch das Stopp-Start- System und nicht vollständig ausgeschaltet wurde. Selbst in dieser Situation wird der Motor gestartet, wenn das Kupplungspedal getreten wird.
  •  Verwenden Sie das Stopp-Start-System, wenn Sie das Fahrzeug vorübergehend an einer roten Ampel, an einer Kreuzung usw. anhalten. Soll das Fahrzeug längere Zeit angehalten werden, schalten Sie den Motor ganz aus.
  • Wenn das System nicht betriebsbereit ist, der Betrieb beendet wurde oder eine Funktionsstörung vorliegt, wird der Fahrer durch Kontrollleuchten und Warnsummer darauf aufmerksam gemacht.
  •  Fahrzeuge mit intelligentem Zugangs- und Startsystem: Wenn der Motorschalter gedrückt wird, nachdem der Motor durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wurde, bleibt der Motor ausgeschaltet und kann nicht wieder durch die automatische Motorstartfunktion gestartet werden. Verwenden Sie in diesem Fall das normale Motorstartverfahren zum Neustarten des Motors.
  • Wenn der Motor durch das Stopp-Start-System neu gestartet wird, kann die Bordnetz- Steckdose eventuell vorübergehend nicht verwendet werden, was jedoch keine Funktionsstörung darstellt.
  •  Das Anschließen und Entfernen elektrischer Bauteile und drahtloser Geräte kann das Stopp-Start-System beeinträchtigen. Setzen Sie sich mit einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt in Verbindung.

Wenn die Windschutzscheibe beschlägt, während der Motor durch das Stopp- Start-System ausgeschaltet ist

  •  Fahrzeuge mit manueller Klimaanlage
    Lassen Sie den Motor wieder an, indem Sie das Kupplungspedal treten  oder den Deaktivierungsschalter für das Stopp-Start-System drücken, und stellen Sie dann den Luftauslassregler auf .
  •  Fahrzeuge mit automatischer Klimaanlage
    Schalten Sie die Windschutzscheibenbeheizung ein. (Aufgrund der automatischen Motorstartfunktion wird der Motor angelassen.)  Wenn die Windschutzscheibe häufig beschlägt, drücken Sie den Deaktivierungsschalter für das Stopp-Start-System, um das System zu deaktivieren.

Die Klimaanlage bei durch das Stopp-Start-System ausgeschaltetem Motor

Solange der Motor durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet ist, ist auch die Klimaanlage (Kühl-, Heiz- und Entfeuchtungsfunktion) ausgeschaltet und es wird nur Luft in den Fahrgastraum geblasen oder das Gebläse wird ebenfalls ausgeschaltet. Damit die Klimaanlage nicht ausgeschaltet wird, drücken Sie den Deaktivierungsschalter für das Stopp-Start-System, um das System zu deaktivieren.

Anzeige von Betriebszeit und Gesamtbetriebszeit des Stopp-Start-Systems

Schutzfunktion des Stopp-Start-Systems

 Fahrzeuge ohne intelligentes Zugangs- und Startsystem

  • Wenn das Audiosystem mit übermäßig hoher Lautstärke läuft, kann es automatisch ausgeschaltet werden, um die Batterie zu schonen. Schalten Sie in diesem Fall den Motorschalter in Stellung "LOCK", warten Sie mindestens 3 Sekunden und schalten Sie ihn dann in Stellung "ACC" oder "ON", um das Audiosystem wieder einzuschalten.
  •  Das Audiosystem kann eventuell nicht eingeschaltet werden, wenn die Batteriepole ab- und wieder angeklemmt werden. Schalten Sie in diesem Fall den Motorschalter in Stellung "LOCK" und wiederholen Sie den folgenden Vorgang zwei Mal, um den normalen Audiosystembetrieb wiederherzustellen.
  •  Schalten Sie den Motorschalter in Stellung "ON" und dann in Stellung "LOCK".

Fahrzeuge mit intelligentem Zugangs- und Startsystem

  • Wenn das Audiosystem mit übermäßig hoher Lautstärke läuft, kann es automatisch ausgeschaltet werden, um die Batterie zu schonen. Schalten Sie in diesem Fall den Motorschalter aus, warten Sie mindestens 3 Sekunden und schalten Sie ihn dann in den Modus ACCESSORY oder IGNITION ON, um das Audiosystem wieder einzuschalten.
  •  Das Audiosystem kann eventuell nicht eingeschaltet werden, wenn die Batteriepole ab- und wieder angeklemmt werden. Schalten Sie in diesem Fall den Motorschalter aus und wiederholen Sie den folgenden Vorgang zwei Mal, um den normalen Audiosystembetrieb wiederherzustellen.
  •  Schalten Sie den Motorschalter in den Modus IGNITION ON und anschließend aus.

Betätigung des Lenkrads (Fahrzeuge mit Schaltgetriebe)

Wird der Motor durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet, kann die Lenkung schwergängiger werden als während der Fahrt.

Austausch der Batterie

Wenn die Kontrollleuchte für ausgeschaltetes Stopp-Start-System fortwährend blinkt

Es kann eine Störung des Systems vorliegen. Lassen Sie das Fahrzeug von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt überprüfen.

ACHTUNG

Bei Betrieb des Stopp-Start-Systems
  •  Fahrzeuge mit Multidrive-Getriebe: Treten Sie das Bremspedal und betätigen Sie bei Bedarf die Feststellbremse, wenn der Motor durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wurde (während die Stopp-Start-Kontrollleuchte leuchtet).

    Durch die automatische Motorstartfunktion könnte es zu einem Unfall kommen.

    Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Lassen Sie den Schalt-/Wählhebel in Stellung N und treten Sie das Bremspedal oder betätigen Sie die Feststellbremse, wenn der Motor durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wurde (während die Stopp-Start-Kontrollleuchte leuchtet).

  • urch die automatische Motorstartfunktion könnte es zu einem Unfall kommen.

    ● Lassen Sie niemanden aus dem Fahrzeug aussteigen, wenn der Motor durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wurde (während die Stopp-Start-Kontrollleuchte leuchtet).

    Durch die automatische Motorstartfunktion könnte es zu einem Unfall kommen.

  •  Stellen Sie sicher, dass der Motor nicht durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wird, während sich das Fahrzeug in einem schlecht belüfteten Bereich befindet.

    Der Motor kann durch die automatische Motorstartfunktion wieder gestartet werden, wodurch Abgase sich ansammeln und in das Fahrzeug eindringen können, was unter Umständen zum Tod oder zu schwerwiegenden Gesundheitsschäden führen kann.

 

HINWEIS

So stellen Sie sicher, dass das System einwandfrei funktioniert

In den folgenden Situationen funktioniert das Stopp-Start-System eventuell nicht einwandfrei.

Lassen Sie Ihr Fahrzeug von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt überprüfen.

  •  Während der Fahrer-Sicherheitsgurt angelegt ist, blinkt die Sicherheitsgurt-Warnleuchte.
  •  Obwohl der Fahrer-Sicherheitsgurt nicht angelegt wurde, leuchtet die Sicherheitsgurt- Warnleuchte nicht.
  •  Obwohl die Fahrertür geschlossen ist, leuchtet die Türwarnleuchte auf oder die Innenraumleuchte wird eingeschaltet, sofern sich der Schalter für die Innenraumleuchte in der Türstellung befindet).
  •  Obwohl die Fahrertür geöffnet ist, leuchtet die Türwarnleuchte nicht auf oder die Innenraumleuchte wird nicht eingeschaltet, sofern sich der Schalter für die Innenraumleuchte in der Türstellung befindet.
    Deaktivieren des Stopp-Start-Systems

    Fahrerassistenzsysteme

    Andere Materialien:

    Kia Sportage. Motor anlassen
    VORSICHT Tragen Sie beim Fahren immer geeignetes Schuhwerk. Das Tragen ungeeigneter Schuhe (Stöckelschuhe, Skistiefel usw.) könnte Sie daran hindern, die Pedale (Bremse, Gas und Kupplu ...

    Hyundai ix-35. Grundansicht
      1. Modus Zeigt die aktuelle Betriebsart an 2. Betriebszustand Wiederholen/Zufa l l swiedergabe (Shuffle), zeigt die derzeit ausgeführte Funktion an 3. Song-Index Zeigt die Nummer d ...

    Kategorien



    В© 2011-2019 Copyright www.ksuvde.com