SUV Autos Betriebsanleitungen
Renault Koleos: Allradantrieb: 4-Rad-Antrieb - Fahrhinweise - Renault Koleos Betriebsanleitung

Renault Koleos: Allradantrieb: 4-Rad-Antrieb

Allradantrieb: 4-Rad-Antrieb

Schalter für den Fahrmodus 1

Je nach Verkehrssituation können Sie durch Druckimpuls auf die Taste 1 folgenden Modus auswählen:

  •  AUTO ;
  •  2WD ;
  •  4WD Lock.

Modus "AUTO"

Dies ist der bei jedem Motorstart voreingestellte Modus.

Funktionsprinzip

Der Modus "AUTO" teilt das Drehmoment automatisch je nach Straßenbedingungen und Fahrzeuggeschwindigkeit zwischen Vorder- und Hinterachse auf. Dieser Einstellungsmodus dient zur Optimierung der Straßenlage.

Verwenden Sie diesen Modus auf Straßen mit gutem Fahrbahnbelag oder bei rutschigen Straßen.

Modus "2WD"

Drücken Sie auf den oberen Teil des Knopfes 1. Die Kontrolllampe leuchtet an der Instrumententafel auf.

Funktionsprinzip

Im Modus "2WD" werden nur die Vorderräder angetrieben. Verwenden Sie diesen Modus bei Straßen in gutem Zustand.

Um diesen Modus zu deaktivieren, drücken Sie erneut auf die obere Hälfte des Knopfes 1. Die Kontrolllampe erlischt an der Instrumententafel.

Modus "4WD Lock"

Drücken Sie auf den unteren Teil des Knopfes 1. Der Knopf kommt anschließend in seine Ausgangsstellung zurück. Die Kontrolllampe leuchtet an der Instrumententafel auf.

Um diesen Modus zu deaktivieren, drücken Sie erneut auf die untere Hälfte des Knopfes 1. Die Kontrolllampe erlischt an der Instrumententafel.

Funktionsprinzip

Im Modus "4WD Lock" werden Vorder- und Hinterachse mit jeweils 50 % der Leistung angetrieben. Verwenden Sie diesen Modus für Straßen mit schlechtem Fahrbahnbelag oder bei ungeteerten Wegen.

Anmerkung: Falls die Fahrzeuggeschwindigkeit mehr als 40 km/h beträgt, wenn der Modus "4WD Lock" ausgewählt wird, schaltet das System automatisch wieder in den Modus "AUTO" zurück.

Besonderheiten des Allradantriebs
  •  Es kann sein, dass das Fahrzeug geräuschvoller ist, wenn der Modus "AUTO" oder "4WD Lock" aktiviert ist.

    Dies ist absolut normal.

  •  wenn das System eine unterschiedliche Reifengröße zwischen den vorderen und hinteren Rädern erkennt (wenn z. B. eine falsche Reifengröße aufgezogen wurde, der Reifendruck fehlerhaft ist oder ein erheblicher Verschleiß vorliegt...) erscheint die Meldung "4WD nicht verfügbar" an der Instrumententafel, und die Kontrolllampe beginnt zu blinken.

    Wählen Sie den Modus "2WD" und fahren Sie mit mittlerer Geschwindigkeit weiter;

  •  Verwenden Sie stets vier Reifen mit einem ähnlichen Abnutzungsgrad
  • Sobald Sie mit mehr als 40 km/h im Modus "4WD Lock" fahren, schaltet das System automatisch in den Modus "AUTO" zurück. Die Kontrolllampe erlischt.
  •  wenn sich die Vorder- und Hinterräder mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten drehen (zum Beispiel beim Befahren einer schlechten Straße, im Sand oder Matsch, oder im Fall eines Abschleppvorgangs, bei Reifen mit unterschiedlichem Abnutzungsgrad) kann sich das Öl im System aufgrund der mechanischen Beanspruchung erwärmen. In diesem Fall wechselt das System automatisch wieder in den Modus "2WD", um eine Überhitzung zu vermeiden. Die Meldung "4WD nicht verfügbar" wird an der Instrumententafel angezeigt und die Kontrolllampe oder leuchtet auf. Parken Sie das Fahrzeug an einer sicheren Stelle und warten Sie, bis die Meldung "4WD nicht verfügbar" erlischt.

    Wenn die Warnmeldung erneut erscheint, wenden Sie sich an einen Vertragspartner.

Funktionsstörungen

Erkennt das System eine Funktionsstörung, erscheint an der Instrumententafel die Meldung "4WD prüfen" und die Kontrolllampe leuchtet auf.

Wenden Sie sich baldmöglichst an einen Vertragspartner.

System mit 4-Rad-Antrieb
  •  Je nach Straßenbeschaffenheit kann das System automatisch von "2 Rad-Antrieb" auf "4-Rad-Antrieb" schalten. In diesem Fall leuchtet die 4WD-Kontrolllampe nicht auf.
  •  Welchen Modus Sie auch auswählen, starten Sie den Motor nicht, solange die Hinterräder nicht den Boden berühren und die Vorderräder frei hängen (Fahrzeug auf Wagenheber) oder auf Rollen stehen.
  •  Drücken Sie im Rückwärtsgang, oder wenn die Räder durchdrehen, nicht auf den Schalter zur Auswahl des Kurvenmodus. Wählen Sie den Modus "2WD", "AUTO" bzw. "4WD Lock" nur an, wenn das Fahrzeug geradeaus fährt.
  •  Wenn der Motor warmgefahren wird, kann die Leerlaufdrehzahl höher sein. Seien Sie daher besonders wachsam, wenn Sie auf rutschiger Fahrbahn mit aktiviertem "AUTO"-Modus fahren oder anhalten.
  •  Verwenden Sie ausschließlich Reifen, die die erforderlichen Eigenschaften aufweisen.
  •  Montieren Sie Schneeketten ausschließlich an den Vorderreifen.
  •  Diese Funktion dient als zusätzliche Hilfe in kritischen Fahrsituationen, um das Verhalten des Fahrzeugs an die Vorgaben des Fahrers anzupassen.

Sie greift jedoch nicht aktiv anstelle des Fahrers ein und sie erweitert auch nicht die Grenzen des Fahrzeugs. Sie soll somit nicht zu einer schnelleren Fahrweise verleiten. Diese Funktion kann niemals die Wachsamkeit und die Verantwortung des Fahrers ersetzen (der Fahrer muss während der Fahrt immer auf plötzliche Gefahrensituationen gefasst sein).

 

  • Es wird empfohlen den Modus "4WD Lock" nicht ständig auf gut ausgebauten Straßen zu verwenden.
  •  Montieren Sie stets vier Reifen mit gleichen Eigenschaften (Marke, Größe, Profil...). Die Verwendung von Reifen mit unterschiedlichen Reifengrößen an der Vorder- und Hinterachse kann schwerwiegende Folgen für die Reifen, das Getriebe, das Verteilergetriebe und die Zahnräder des hinteren Differenzials haben.
    Automatische Reifendruckkontrolle

    Zusatzsysteme zur Fahrsicherheit

    Andere Materialien:

    Hyundai ix-35. Bleifreies Benzin
    Für Ihr Fahrzeug empfehlen wir Ihnen die Verwendung von unverbleitem Benzin mit einer Oktanzahl von mindestens 95 RON (Research Octane Number) bzw. 91 AKI (Anti Knock Index). (Verwenden Si ...

    Skoda Yeti. Sicherungen
    Die einzelnen Stromkreise sind durch Schmelzsicherungen abgesichert. Vor dem Wechseln einer Sicherung die Zündung sowie den entsprechenden Verbraucher ausschalten. Feststellen, welche Sich ...

    Kategorien



    В© 2011-2019 Copyright www.ksuvde.com