SUV Autos Betriebsanleitungen
Opel Mokka: Auffahrwarnung - Fahrerassistenzsysteme - Fahren und Bedienung - Opel Mokka Betriebsanleitung

Opel Mokka: Auffahrwarnung

Die Auffahrwarnung trägt dazu bei, Auffahrunfälle zu vermeiden bzw. dabei entstehende Schäden zu reduzieren.

Bei einer zu schnellen Annäherung an ein vorausfahrendes Fahrzeug ertönt ein Signalton und im DIC wird eine Meldung angezeigt.

Opel Mokka. Auffahrwarnung

Wenn das System ein vorausfahrendes Fahrzeug in der Fahrspur erkannt hat, leuchtet das Symbol für ein erkanntes vorausfahrendes Fahrzeug grün im Tachometer auf. Eine Voraussetzung hierfür ist, dass die Auffahrwarnung im Fahrzeugpersonalisierungsmenü aktiviert ist bzw.

nicht durch Drücken auf V deaktiviert wurde (systemabhängig, siehe nachfolgende Angaben).

Auffahrwarnsystem mit Frontkamera

Mit Hilfe der Frontkamera in der Windschutzscheibe erkennt das Auffahrwarnsystem Fahrzeuge direkt vor Ihnen (in derselben Spur) in einem Abstand von bis zu 60 m.

Aktivierung

Die Auffahrwarnung wird bei einer Geschwindigkeit über 40 km/h automatisch aktiviert, sofern sie nicht durch Drücken auf V deaktiviert wurde (siehe unten).

Auswahl der Warnempfindlichkeit

Die Warnempfindlichkeit kann auf nah, mittel oder weit eingestellt werden.

Opel Mokka. Auswahl der Warnempfindlichkeit

drücken: Die aktuelle Einstellung wird im DIC angezeigt. Erneut drücken, um die Warnmeldungsempfindlichkeit zu ändern.

Opel Mokka. Auswahl der Warnempfindlichkeit

Warnen des Fahrers

Opel Mokka. Warnen des Fahrers

Wenn der Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug zu schnell sinkt, wird im DIC die Auffahrwarnung angezeigt.

Gleichzeitig ertönt ein Warnton.

Das Bremspedal betätigen, falls es die Situation erfordert.

Deaktivierung

Das System lässt sich deaktivieren.

Wiederholt drücken, bis die folgende Meldung im DIC angezeigt wird.

Opel Mokka. Deaktivierung

Allgemeine Informationen

Warnung

Die Auffahrwarnung stellt lediglich ein Warnsystem dar und wendet keine Bremskraft an. Beim zu schnellen Annähern an ein Fahrzeug lässt es Ihnen möglicherweise nicht ausreichend Zeit, um eine Kollision zu vermeiden.

Der Fahrer trägt die volle Verantwortung für die Einhaltung des je nach Verkehrs-, Witterungs- und Sichtverhältnissen geeigneten Sicherheitsabstands.

Während der Fahrt ist stets die volle Aufmerksamkeit des Fahrers erforderlich. Der Fahrer muss stets bereit sein, einzugreifen und die Bremse zu betätigen.

Grenzen des Systems

Das System ist nur auf das Warnen vor Fahrzeugen ausgelegt; es kann aber auch auf andere metallische Gegenstände reagieren.

Unter folgenden Umständen erkennt das Auffahrwarnsystems ein vorausfahrendes Fahrzeug möglicherweise nicht oder ist die Sensorleistung beeinträchtigt:

  • auf kurvigen Strecken
  •  bei witterungsbedingter schlechter Sicht, z. B. bei Nebel, Regen oder Schneefall
  •  wenn der Sensor durch Schnee, Eis, Schneematsch, Schlamm oder Schmutz verdeckt ist bzw. bei Schäden an der Windschutzscheibe
    Geschwindigkeitsbegrenzer

    Einparkhilfe

    Andere Materialien:

    Mazda CX-3. Akustisches Warnsignal wenn sich der Schlüssel im Gepäckraum befi ndet (mit LogIn- Fernbedienung)
    Falls sich der Schlüssel im Gepäckraum befi ndet und alle Türen verriegelt und die Heckklappe geschlossen sind, ertönt ein akustisches Warnsignal für ungefähr 10 Seku ...

    Ford Kuga. Bedienung des Audiosystems
    Wählen Sie die Betriebsart Radio, CD oder Cassette. Die folgenden Funktionen können mit der Fernbedienung gesteuert werden: Lautstärke Lautstärke erhöhen: Obere Taste ...

    Kategorien



    В© 2011-2018 Copyright www.ksuvde.com