SUV Autos Betriebsanleitungen
Opel Mokka: Anhängerzugvorrichtung - Fahren und Bedienung - Opel Mokka Betriebsanleitung

Opel Mokka: Anhängerzugvorrichtung

Allgemeine Informationen

Nur eine für das Fahrzeug zugelassene Anhängerzugvorrichtung verwenden.

Den nachträglichen Einbau von einer Werkstatt durchführen lassen.

Gegebenenfalls müssen Änderungen am Fahrzeug, die die Kühlung, Hitzeschutzschilde oder andere Systeme betreffen, durchgeführt werden.

Die Montage einer Anhängerzugvorrichtung kann die Öffnung der Abschleppöse verdecken. Wenn dies der Fall ist, die Kugelstange zum Abschleppen verwenden. Die Kugelstange immer im Fahrzeug mitführen.

Fahrverhalten, Fahrhinweise

Vor Montage eines Anhängers die Kugel der Anhängerkupplung schmieren. Nicht jedoch, wenn zur Verringerung der Pendelbewegung des Anhängers ein Stabilisator verwendet wird, der auf den Kugelkopf wirkt.

Bei Anhängern mit geringerer Fahrstabilität sowie Wohnwagenanhängern mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 1000 kg darf eine Geschwindigkeit von 80 km/h nicht überschritten werden; die Verwendung eines Stabilisators wird empfohlen.

Sollte der Anhänger zu schlingern beginnen, langsamer fahren, nicht gegenlenken, notfalls scharf bremsen.

Bei Bergabfahrt gleichen Gang einlegen wie bei entsprechender Bergauffahrt und etwa gleiche Geschwindigkeit fahren.

Reifendruck auf den Wert für die volle Zuladung einstellen.

Anhängerbetrieb

Anhängelast

Die zulässigen Anhängelasten sind fahrzeug- und motorabhängige Höchstwerte und dürfen nicht überschritten werden. Die tatsächliche Anhängelast ist die Differenz zwischen dem tatsächlichen Gesamtgewicht des Anhängers und der tatsächlichen Stützlast mit Anhänger.

Die zulässige Anhängelast ist in den Fahrzeugpapieren spezifiziert. Dieser Wert gilt generell für Steigungen bis max. 12 %.

Die zulässigen Anhängelasten gelten bis zur angegebenen Steigung und bis zu einer Höhe von 1000 Metern über dem Meeresspiegel. Da sich die Motorleistung wegen der dünner werdenden Luft bei zunehmender Höhe verringert und sich dadurch die Steigfähigkeit verschlechtert, sinkt auch das zulässige Zuggesamtgewicht pro 1000 Meter zusätzlicher Höhe um 10 %. Auf Straßen mit leichten Anstiegen (weniger als 8 %, z. B. auf Autobahnen) muss das Zuggesamtgewicht nicht verringert werden.

Das zulässige Zuggesamtgewicht darf nicht überschritten werden. Das zulässige Zuggesamtgewicht ist auf dem Typschild angegeben.

Stützlast

Die Stützlast ist die Last, die vom Anhänger auf den Kugelkopf der Anhängerkupplung ausgeübt wird. Sie kann durch Veränderung der Gewichtsverteilung beim Beladen des Anhängers verändert werden.

Die höchstzulässige Stützlast (75 kg) ist auf dem Typschild der Anhängerzugvorrichtung und in den Fahrzeugpapieren angegeben. Streben Sie immer die höchstzulässige Last an, vor allem bei schweren Anhängern. Die Stützlast sollte nie unter 25 kg sinken.

Hinterachslast

Die zulässigen Achslasten (siehe Typschild oder Fahrzeugpapiere) dürfen nicht überschritten werden.

Zugvorrichtung

Achtung

Bei Betrieb ohne Anhänger ist die Kugelstange zu demontieren.

Verstauen der Kugelstange

Opel Mokka. Verstauen der Kugelstange

Die Tasche mit der Kugelstange befindet sich im hinteren Bodenstaufach.

Den Gurt durch die Verzurröse führen, zweimal um den Beutel schlagen und zum Sichern des Beutels spannen.

Montage der Kugelstange

Opel Mokka. Montage der Kugelstange

Beide Verriegelungsstifte mit einem Schraubendreher lösen.

Opel Mokka. Montage der Kugelstange

Beide Verriegelungsstifte entfernen.

Die Abdeckung nach vorn aus der Halterung ziehen und entfernen.

Opel Mokka. Montage der Kugelstange

Steckdose ausrasten und nach unten klappen. Verschlussstopfen von der Öffnung für die Kugelstange entfernen und verstauen.

Spannstellung der Kugelstange kontrollieren

Opel Mokka. Spannstellung der Kugelstange kontrollieren

  • Die rote Markierung am Drehgriff muss zur grünen Markierung an der Kugelstange zeigen.
  •  Der Spalt zwischen dem Drehgriff und der Kugelstange muss ca.

    6 mm betragen.

  •  Der Schlüssel muss auf Position stehen.

Andernfalls muss die Kugelstange vor Einsetzen gespannt werden:

  •  Kugelstange entriegeln, dazu Schlüssel in Position drehen.

Opel Mokka. Spannstellung der Kugelstange kontrollieren

  • Drehgriff herausziehen und bis zum Anschlag nach rechts drehen.

Einsetzen der Kugelstange

Opel Mokka. Einsetzen der Kugelstange

Gespannte Kugelstange in die Aufnahmeöffnung einführen und kräftig bis zum hörbaren Einrasten nach oben drücken.

Der Drehgriff schnellt selbsttätig in die Ausgangsposition zurück und liegt ohne Spalt an der Kugelstange an.

Warnung

Drehgriff beim Einsetzen nicht berühren.

Zum Verriegeln der Kugelstange den Schlüssel in Position drehen.

Schlüssel abziehen und Schutzklappe schließen.

Öse für Abreißseil

Opel Mokka. Öse für Abreißseil

Abreißseil an der Öse einhängen.

Richtige Montage der Kugelstange kontrollieren

  •  Die grüne Markierung am Drehgriff muss zur grünen Markierung an der Kugelstange zeigen.
  •  Zwischen Drehgriff und Kugelstange darf kein Spalt sein.
  •  Die Kugelstange muss fest in der Aufnahmeöffnung eingerastet sein.
  •  Die Kugelstange muss verriegelt und der Schlüssel abgezogen sein.

Warnung

Anhängerbetrieb ist nur zulässig, wenn die Kugelstange richtig montiert ist. Wenn die Kugelstange nicht richtig einrastet, Hilfe einer Werkstatt in Anspruch nehmen.

Demontage der Kugelstange

Opel Mokka. Demontage der Kugelstange

Die Schutzklappe öffnen und zum Entriegeln der Kugelstange den Schlüssel in Position drehen.

Drehgriff herausziehen und bis zum Anschlag nach rechts drehen. Kugelstange nach unten herausziehen.

Verschlussstopfen in Aufnahmeöffnung einsetzen. Steckdose einklappen.

Die Abdeckung und beide Verriegelungsstifte befestigen.

    Kraftstoffverbrauch, CO2- Emission

    Fahrzeugwartung

    Andere Materialien:

    Ford Kuga. Maßeinheiten
    Metrische oder Imperial-Maßeinheiten wählen: Ein Wechsel zwischen den Einheiten mit Hilfe dieser Anzeige wirkt sich auf folgende Anzeigen aus: • Rest-Reichweite • Durchschnittlich ...

    Renault Captur. Überprüfung der Reifen
    Die Reifen müssen in einwandfreiem Zustand sein, und ihre Laufflächen müssen ein ausreichendes Profil aufweisen; die werkseitig geprüften Reifen sind mit einer Verschlei&sz ...

    Kategorien



    © 2011-2018 Copyright www.ksuvde.com